History

Fahrzeuge

Lizenz & AGB

Versicherung

EG-Bestimmungen

Partner weltweit

Preise

Fernreise

Pferdehotel

Unsere Pferde

Impressum

Das Pferde-Taxi-Team besteht aus 3 Spezialisten:

Thomas Furrer
ist der Chef und Kraftfahrer Klasse 2

Irmela Balser
ist IPZV-Trainer A Kraftfahrerin Klasse 2

Harry Göring
ist Hufschmied und Kraftfahrer Klasse 2

History

Die Firma Pferde-Taxi besteht seit 1990. Es begann damals mit einem Isianhänger für 3 Pferde und einem Opel Blitz-Eigenbau.

Schon nach einem Jahr war der Opel zu klein und wir bauten uns einen Mercedes Benz LKW für 8 Isländer aus.

Bald darauf leasten wir uns einen neuen Brenderup Anhänger für Großpferde, da wir auch große Nachfrage nach Kliniktransporten hatten.

1996 baute die Firma Schramm den 1. Professional für 6 Pferde - nach unseren Angaben, da für unsere Turnierreiter der Platz im LKW nicht mehr ausreichte.

Da unser LKW nun mit seinen 130 PS mit 14 Pferden Ladung am Berg nur noch langsam voran kam, beschlossen wir uns einen neuen LKW mit mehr PS zu bauen.

1997 bauten wir uns dann unseren jetzigen LKW aus, der nun mit allen Schikanen ausgestattet ist, wie zum Beispiel:

  • Videoüberwachung

  • voll isolierter Koffer

  • Sattelkammer

  • Platz für 10 Isländer oder 6 Großpferde.

Leider mussten nun Harry und Irmela den Führerschein Klasse 2 machen, da unser neuer LKW 11,9 to Gesamtgewicht hat.

Kaum war unser neuer LKW fertig, waren alle so begeistert, dass die Nachfrage noch stärker wurde so mussten wir zu Beginn der Equitana 97 uns noch einen Zweiachs-Kofferanhänger umbauen, da wir der Nachfrage nicht Herr wurden.

In diesem Anhänger haben wir nun Platz für 12 Isländer, oder 6 Großpferde. Er kann auch in 3 Turnierboxen umgewandelt werden.

Im Sommer 97 bekamen wir noch einen alten Niehoff-Koffer für 4 Großpferde in die Finger. Dieser ist zwar alt, aber noch Top in Schuss, nur leider ohne Fahrgestell. Machen wir einen Anhänger daraus oder ...?

 

Wir wollten doch schon immer einen Schnauzer-LKW. Deshalb überlegten wir, was zu unserem alten Koffer passte.

Wir wälzten Truck-Zeitungen ohne Ende: zu teuer, zu alt, zu schlecht! Doch der Zufall half uns: In Kiel hatte ein Sammler eine Daimler Benz Fahrgestell mit Allrad und mit nur 40.000 km, keinen Platz mehr in seiner Halle - und - der Preis war in Ordnung.

Rote Nummer, in den Zug, bezahlt und nach Hause gefahren. Dann haben wir den Koffer in mühevoller Kleinarbeit angepasst, alles in Firmenfarbe gestrichen und fertig war unser handlicher Oldtimer mit Allrad, mit dem man in die letzten Ecken kommt.

Unseren aktuellen Fahrzeugbestand finden Sie unter "Fahrzeuge".